Aufstieg und Umschulung

Beispiel
In Ihrem Familienbetrieb hat der Vater einen Unfall und kann nicht mehr als Dachdecker arbeiten, er kennt den Betrieb aber in- und auswendig. Durch eine Umschulung fühlt er sich nun sicher mit der Auftragsabwicklung im Büro. Der Sohn konnte einen neuen Mitarbeiter einstellen und übernimmt die Leitung des Teams, sein Ziel ist es in einigen Jahren die höhere Berufsbildung abzuschliessen.

Nutzen
Aufstiegsweiterbildung und Umschulung sind klassische Beispiel für Mobilität im Berufsleben. Manchmal treffen ein KMU unterwartete Entwicklungen, die aber auch die Chance haben, den Betrieb neu zu ordnen. Der Aufstieg kann dabei ein grosser Motivationsfaktor sein. Umschulungen passieren hingegen nicht immer freiwillig, für den Betrieb kann es sich aber aus verschiedenen Gründen lohnen, an einem Mitarbeitenden festzuhalten, auch wenn dieser die Berufssparte wechselt / bzw. wechseln muss.

Tipps
Ermitteln Sie bereits früh die Interessen der Mitarbeitenden, Job-Rotation kann eine Methode sein, um herauszufinden, ob einige von ihnen auch in anderen Bereichen einsetzbar wären oder für eine höhere Position in Frage kommen.
Wenn Sie eine Veränderung unerwartet trifft, suchen Sie externe Hilfe durch Beratung.